Von A wie Ausstellungen bis Z wie Zaubershow – Das Jahr 2018 in Viechtach

Auch 2018 wird die Bayerwaldstadt Viechtach ihrem Ruf, viel in Sachen Kultur zu bieten, wieder bestens gerecht. Ein Blick in den Veranstaltungskalender zeigt, dass 2018 wieder zahlreiche interessante Kulturveranstaltungen locken – sei es im Kulturzentrum des Alten Rathauses, in der Stadthalle, im Blossersberger Keller, auf der Kulturbühne im Alten Spital oder bei weiteren Veranstaltungslocations in Viechtach.

  • „25 Jahre Kinderliederband Sternschnuppe“ – am 16. Februar in der Stadthalle.

    20. Januar, Altes Spital: Re-Opening mit Andrea Bignasca (CH) – Blues/ Rock

  • 16. Februar, Stadthalle: Konzert „25 Jahre Kinderliederband Sternschnuppe“
  • 23. Februar, Stadthalle: Bruno Jonas „Nur mal angenommen“
  • 3. März, Stadthalle: Starkbierfest mit Fastpredigt von „Bruder Johannes“
  • 4. März, Aula der staatlichen Realschule: Orchester am Singrün
  • 17./18./23./24./25. März, Pfarrsaal: Kolpingtheater „Blasi, Du Bazi“
  • 24. März, Stadthalle: „Knedl und Kraut – lachlederne Wirtshausmusi“ mit Toni Bartl, Daniel Neuner & Juri Lex
  • 31. März/4. August/3. November, Altes Rathaus: Querbeet-Gitarrenworkshops mit Harald Dobler
  • 6. April, Blossersberger Keller: Musikkabarett mit der „Stianghausratschn“
  • 8. April, Altes Rathaus: Klavierkonzert mit Luis Berra
  • 21. April, Stadthalle: Frühlingskonzert der Stadtkapelle Viechtach e.V.
  • 27. April, Stadthalle: Herbert & Schnipsi „best of“
  • 29. April, Blossersberger Keller: Stefan Wählts i-Bänd „Glaub ned ois“
  • 5. Mai, Stadthalle: Zaubergala – u.a. mit Dr. Marrax und seinem Marraxofax
  • 12. Mai, Stadthalle: Musical- und Operettengala
  • 17. Mai, Stadthalle: Konzert mit Yellow Cab
  • 14. Juni, Stadthalle: Konzert mit TrioConBrio
  • 6. bis 8. Juli: Viechtacher Bürgerfest
  • 26. Juli, Stadthalle: Günter Grünwald „Deppenmagnet“
  • 9. bis 15. August: Volksfest Viechtach mit Kocherlball
  • Yellow Cab tritt am 17. Mai in der Stadthalle auf

    9. September, Stadthalle: Konzert mit dem SeppDeppSeptett

  • 21. September, Blossersberger Keller: Musikkabarett mit „Vogelmayer“
  • 4. Oktober, Altes Rathaus: Musikkabarett mit Christine Osterberger „Mondsüchtig“
  • 12. Oktober, Stadthalle: Wolfgang Krebs „Watschenbaum Gala“
  • 8. November, Stadthalle: Klavierkonzert mit Nini Funke
  • 8. November, Blossersberger Keller: Musikkabarett mit Roland Hefter
  • 25. November, Stadtpfarrkirche: Chor- und Orchesterkonzert
  • 30. November bis 2. Dezember, Pfarrhof: Caritativer Adventsmarkt
  • 7. bis 9. Dezember, Blossersberger Keller: Christkindlmarkt

(Terminänderung vorbehalten)

Viechtach – Zentrum der Phantastischen Kunst

Eine künstlerisch wertvolle Zeit erlebt man in der Gläsernen Scheune. Fotos: mediaatelier Bauernfeind

Einen weltweiten Namen hat sich Viechtach im Bereich der Phantastischen Kunst gemacht und schon viele internationale Größen präsentiert. Zwei internationale Ausstellungen der Phantastischen Kunst sind für 2018 angesetzt: Ab 9. März „Magical Dreams“ u.a. mit Angerer der Ältere, Reinhard Schmid, Michael Maschka, Johann Meier, Peter Gric, Tomasz Kopera u.v.a.. Am 9. September startet die 5. Biennale der Phantastischen Kunst mit der internationalen Künstlergruppe Libellule unter dem Motto „HalbMensch – HalbGott“. Diese Exposition feierte vor zwei Jahren ihre Premiere im Pariser Grand Palais.

Friedrich Maier als Sonderaussteller

Neben der Phantastischen Kunst genießen Kunstfreunde die Ausstellung mit Lokalmatador Alfons Y. Bauernfeind und seinen Weggefährten bei „sixtyfive – art & friends“, die bis 16. Februar im Alten Rathaus läuft. „Menschenbilder“ zeigen dann ab 8. Juni Werke von Elisabeth Ettl, Irene Fastner, Peter Liebl und Georg Ettl. Bei der 49. Viechtacher Ausstellung in den Sommerferien konnte Friedrich Maier aus Runding als Sonderaussteller gewonnen werden.

Erfolgsrezept „Bayerwald-Schmankerl-Wanderung“

Der Tipp schlechthin für alle Wanderer und Gourmets: Am 30. September 2018 lädt die Stadt Viechtach zur 3. Bayerwald-Schmankerl-Wanderung! Die 7 bzw. 8 Kilometer leichte Wandertour durch das Naturschutzgebiet Großer Pfahl – ausgezeichnet als Bayerns Geotop Nr. 1 – wird durch sechs Kulinarikstationen mit viel Musik bereichert. Trotz Regenwetters waren im Herbst 2017 über 800 begeisterte Wanderer aus ganz Deutschland mit von der Partie und viele davon haben ihre Teilnahme auch für 2018 schon angekündigt. Im Vordergrund stehen das gesellige Miteinander inmitten der Natur sowie die Wertschätzung für regionale und saisonale Produkte, die nicht in jedem Supermarkt erhältlich sind. Früh anmelden lohnt sich doppelt: Bis 31. Mai gibt’s nämlich einen günstigen Frühbucherrabatt und zudem ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Infos zur Schmankerl-Wanderung erteilt die Tourist-Information Viechtach, Tel. 09942/1661.

Mit der waldbahn durch Bayerisch Kanada

Ein besonderes Freizeiterlebnis und wesentlich mehr als nur von A nach B zu gelangen, ist eine Fahrt mit der waldbahn auf der reaktivierten Strecke Viechtach – Gotteszell, das sog. Bayerisch Kanada. Die Strecke gilt zu Recht als eine der schönsten Bahnstrecken Deutschlands, verläuft sie doch kilometerweit direkt am Fluss Schwarzer Regen entlang. Perfekt kombinieren lässt sich eine Fahrt mit einer schönen Wanderung zu jeder Jahreszeit oder im Sommer auch mit Kanu- und Radtouren. Urlaubsgäste in Viechtach kommen in den Genuss des GUTi – des GästeServiceUmweltTickets, mit dem sie kostenlos im Tarifgebiet des Bayerwald-Tickets fahren können. Aber auch für Einheimische gibt es tolle und günstige Angebote wie z. B. das waldbahnTagesticket für nur 7,50 Euro, die Seniorenmonatskarte für 22 Euro (bei der auch Enkelkinder bis 5 Jahre gratis mitfahren) oder das Jugend-Freizeitticket für 20 €/ Monat. Mehr Infos unter www.waldbahn.de

TIPP: Ein TagesTRIP nach Viechtach

Egal ob Freund der Kultur oder des Outdoorsports – in Viechtach kann man nach dem jeweiligen Gusto einen kurzweiligen und abwechslungsreichen Tag verbringen. Neben den Kulturveranstaltungen und Ausstellungen locken zahlreiche Museen und Galerien – dazu zählen die weltbekannte Gläserne Scheune, das Kristallmuseum, das Nostalgiehaus, das Museum Viechtach, das Haus des Handwerks, die Phantastische Venus oder die Galerie Heigl. Wunderbare Panoramablicke genießen Wanderer ausgehend von der Burgruine Neunußberg. Wer sich lieber sportlich betätigen möchte, bucht eine spannende Kanutour durch Bayerisch Kanada, genießt den idyllischen Höllenstein vom Boot aus oder erkundet die Umgebung beim Wandern oder Biken.

Unterwegs auf Fahrrad und Motorrad

Apropos Biken: Das geht in Viechtach in dreifacher Hinsicht: Viechtach und Umgebung ist ein wahrer Insidertipp für alle Mountainbike-Freunde. Genussradler fahren auf dem Regentalradweg von Viechtach aus auf der ehemaligen Bahnstrecke Richtung Miltach, während Richtung Regen Kondition gefordert ist. Aber selbst die Bayerwaldberge lassen sich auf Wunsch ohne (größere) Anstrengungen erklimmen – nämlich mit einem Leih-EBike der Tourist-Info! Und wer’s noch ein bisschen rasanter mag (und den entsprechenden Führerschein samt Gefährt hat), der erkundet die wunderschöne kurvige und bergige Landschaft mit dem Motorrad!

da Hog’n

Print Friendly, PDF & Email
Da Hog'n geht um!
Ja, uns gibt's kostenlos. Und ja, wir sagen: Gern geschehen. Das Online-Magazin "da Hog'n" ist ein Angebot im Netzwerk der freien Presse. Wer den "Hog'n" und dessen Berichterstattung mit ein paar Cent oder gerne auch mehr unterstützen möchte, kann dies gerne tun: Ganz einfach per Paypal!

Ein Kommentar bei "Von A wie Ausstellungen bis Z wie Zaubershow – Das Jahr 2018 in Viechtach"

  1. […] ersten warmen Temperaturen und einigen Sonnenstrahlen, die das Gemüt aufwärmen, wird der Trip in das umliegende Naherholungsgebiet zu einem kleinen Mini-Abenteuer Urlaub. Mit individuellen und originellen Ideen lässt sich der […]

Dein Kommentar

Kommentar eintragen